Videos

Erkheim schafft Titelgewinn bei der Wettbewerbspremiere

Gleich beim ersten Anlauf konnte sich die Musikkapelle Markt Erkheim mit ihrem Dirigenten Michael Fischer die Krone der Bayerischen Oberstufenblasorchester aufsetzen. Die hochkarätig besetzte fünfköpfige Jury um BDMV-Musikdirektor Heiko Schulze (Leipzig) belohnte dafür einen ausgewogenen, musikalisch überzeugenden und mitreißenden Vortrag im Bad Kissinger Regentenbau. Auf den Plätzen folgten mit dem Musikverein Dinkelscherben und der Musikvereinigung Thannhausen zwei weitere Orchester aus dem Allgäu-Schwäbischen Musikbund, der damit das Podium komplett für sich in Anspruch nehmen konnte.

Frank Elbert als Bayerischer Landesdirigent freute sich indes nicht nur über die Leistungen der allgäu-schwäbischen Oberstufenorchester, sondern über den Wettbewerb und die positive Entwicklung der Oberstufe ganz allgemein, die seit vielen Jahren äußerst erfreulich verläuft. Man sehe, dass vielerorts sehr gut gearbeitet werde, so der Landesdirigent.

Für die Erkheimer war der Sieg in Bad Kissingen eine faustdicke Überraschung, zumal die Musiker um Dirigent Michael Fischer erstmals am Oberstufenwettbewerb teilgenommen hatten. Für die Teilnahme am Finale in Bad Kissingen mussten sich alle neun Orchester (je drei Orchester kamen aus dem Allgäu-Schwäbischen Musikbund, dem Nordbayerischen Musikbund und dem Musikbund von Ober- und Niederbayern) in einem Verbandsentscheid qualifizieren, an dem man teilnehmen durfte, wenn man in den regulären Wertungsspielen auf eine entsprechende Erfolgsbilanz in den vergangenen beiden Jahren verweisen konnte. Im kommenden Jahr steht turnusgemäß wieder der Mittelstufenwettbewerb auf dem Programm.

Platz

Orchester

Punkte

Verband

1

Musikkapelle Markt Erkheim e.V.

475

ASM

2

Musikvereinigung Dinkelscherben e.V.

461

ASM

3

Musikvereinigung seit 1749 Thannhausen e.V.

457

ASM

4

Tölzer Stadtkapelle

454

MON

5

Blaskapelle Pettstadt

434

NBMB

6

Musikkapelle Lengfurt e.V.

427

NBMB

7

Musikverein St. Andreas Eching e.V.

418

MON

8

Stadtkapelle Dachau

409

MON

9

Musikverein Heroldsbach

395

NBM


Meldung vom 10.05.2016